weltlicht

 



weltlicht
  Startseite
    Allgemeines
    Bilder
    Musik
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 

https://myblog.de/weltlicht

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Weltlicht
  radiant.
  Wongblog
 
MacBookPro - Meine Meinung...

Wie der eine oder andere weiß bin ich"Macianer". Das heißt zwar nicht, dass ich blindlings alles glaube, was Steve Jobs sagt, Windows nur "Windoof" nenne und jeden zu "bekehren" versuche, aber trotzdem habe ich natürlich meine Gründe...
An einem neuen sitze ich gerade: Mein neues MacBookPro, 2Ghz. Schönes Teil, nicht nur äußerlich. Hatte vorher für unterwegs ein iBook G4 800 Mhz. Da ist der Unterschied natürlich sofort spürbar. Leider gibt's das MBP ja nicht mit 12"-Monitor. Also musste ich mit 15,4" Vorlieb nehmen. Etwas unhandlicher, aber wass soll's...

Die Vorurteile gegen das MBP habe ich gelesen. Einiges davon stimmt, vieles nicht - manches ist einfach nur Erbsenzählerei von Leuten, denen man es einfach nie recht machen kann, die immer etwas zu meckern finden.

Im Einzelnen:
Wird heiß: Stimmt. Oben links wird es schon tüchtig warm. Um die Tischdecke muss man aber keine Sorgen haben. Auch wer die F-Tasten braucht wird nicht gegrillt. Auf den Beinen wird es warm, Verbrennungen habe ich aber auch nach Stunden nicht bemerkt...
Ist laut: Na ja... Okay, der Lüfter läuft mehr als beim iBook, aber dafür hat's auch deutlich mehr Leistung. Und: Ich benutze mein MBP meist zum Arbeiten! Da habe ich eh meist genug hektik und Hintergrundgeräusch. Das hochfrequente Fiepen, was immer wieder angeführt wird, kann ich nicht bestätigen - oder höre ich das nach all den Jahren lauter Musik einfach nicht mehr????
Ist zu langsam gerne ergänzt mit besonders unter Rosetta oder im Vergleich zu meinem G5 Quad: Also wirklich, das G5 Quad-Notebook suche ich bis heute vergeblich. Rosetta läuft sehr ordentlich. Profi-Apps wie die Adobe Creative Suite 2 laufen ohne Probleme. Einzig der Start von nicht-Universal-Dateien dauert etwas länger, dann ist der Code im Speicher und die "Probleme" existieren nur noch im Kopf des Nutzers. Über alles native braucht man wohl nicht zu reden....
Ist zum spielen nicht geeignet: Wer spielen will kann das. Keine Frage, es gibt sicher Maschinen, die besser zum "Zocken" geeignet sind, aber welcher "Pro-Gamer" will schon einen Mac? Und dazu noch ein Notebook? Wie immer gibt es auch hier Spezialgeräte für spezielle Wünsche...

Die Vorteile:
Ganz bewusst schreibe ich als erstes Mac OSX, allein damit ich es auch sofort hinter mir habe. Die Gründe, warum ich dieses Betriebssystem für das beste halte, würden diesen eh schon ewig langen Beitrag sprengen.
Desweiteren wäre da das Design. Mit gefällt das klare, kühle Design einfach. Sicher, das ist Geschmacksache, für mich aber ein Grund.
Dann wäre da die beleuchtete Tastatur. Zuerst denkt man: Wofür brauch ich denn das? Nach etwas arbeiten in schlecht beleuchteten Räumen sieht man das ganz schnell anders...
Das Gewicht des Books ist für die Größe recht angenehm. Ein wichtiger Grund, wenn man den Rucksack eh schon voll hat. Schade halt, dass es kein 12" gibt und wohl auch nicht geben wird. Dürfte aber mit der Hitze wohl gar nicht mehr in den Griff zu bekommen sein...
Display: Allein zu den Vorgängern ist der Abstand schon enorm. Außerdem mag ich die extrem spiegelnden Bildschirme anderer High-Tech-Notebooks nicht. Das hat Apple wirklich sehr gut gelöst.
Sehr ordentlicher Airportempfang.

Nachteile:
Natürlich ist das MBP nicht perfekt. Das eine oder andere hätte ich da noch auf meiner Wunschliste, neben der wohl unerfüllbaren Hoffnung auf ein MBP mit 10" bis 12"-Display.
Da wäre die Akkulaufzeit. Realistisch ist bei normalem Gebrauch etwa 3,5 Stunden ohne Kabel. schlecht ist das nicht, aber wer auch mal fünf oder sechs Stunden unterwegs ist hofft auf mehr...
Zu wenig USB-Ports! Zwei sind okay, vier wären einfach besser. Hat man unterwegs ne Maus und den Card-Reader dran ist alles voll. Platz für den iPod bietet dann nur noch ein eventuelles Hub. Noch ein Teil mehr, das mitgeschleppt werden will...
Eine Halterung für die Fernbedienung wäre schön, am besten als Fach. Der ExpressCard-Slot schreit danach, das neue Heim der Fernbedienung zu sein, leider passt sie da nicht rein. Da kann ich nur hoffen, dass ich das gute Stück nicht verliere.
Ein kleiner Nachteil, den man allerdings beim Arbeiten nicht merkt: Der RAM-Steckplatz verlangt nach technsichem Geschick und dem passenden Werkzeug. Wenn man das iBook gewohnt ist staunt man nicht schlecht.

Insgesamt bin ich mit dem MBP aber sehr zufrieden. Die Vorteile überwiegen die Nachteile in jedem Fall - allein schon OSX. Und vergleicht man die Leistung mit dem Preis - besonders im Verhältnis zu anderen Pro-Books im Windowssektor - fällt das MBP auch preislich nicht aus dem Rahmen. Es ist halt in erster Linie ein Arbeitsgerät...
12.3.06 00:49


Aktuelle Best Of Anfang März

So, will mal meine aktuelle Liste von Lieblings-CDs und Songs posten. Irgendwie verwirrt mich der Titel "aktuell" selbst ein bisschen, ist doch nicht allzu viel davon wirklich "aktuell":

CDs:
1.: Midnight Choir - Waiting for the Bricks to fall
2.: Kirlian Camera - Schmerz
3.: Rammstein - Rosenrot
4.: Amorphis - Eclipse
5.: The White Birch - Star is just a Sun

Songs:
1.: Midnight Choir - Carry me across the Water
2.: Kirlian Camera - Heldenplatz
3.: Dead Can Dance - How fortunate the Man with none
4.: VNV Nation - Standing (still)
5.: The Gathering - Saturnine (Sleepy Buildings - Version)

Tja, so ist das. Man will am Puls der Zeit bleiben, findet aber nichts wirklich Neues. Gut, Rammstein und Amorphis sind neue Alben - und sehr empfehlenswert, wie ich finde - allerdings gehören beide Bands schon seit vielen Jahren zu meinen Lieblingen. Nicht wirklich "aktuell" also...
Hoffnungen hege ich, was die neuen Werke von Katatonia und Theatre of Tragedy angeht. Mal schauen, was die Schweden so bringen. Allerdings: "aktuell"? Na ja...
11.3.06 23:41





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung